22. Februar 2017
Wahlkreiszeitung hein.direkt 15

Jetzt gibt es die aktuelle Ausgabe der Wahlkreiszeitung in den Wahlkreisbüros in Magdeburg und Schönebeck.

Editorial: Endspurt im Bundestag
Endspurt im Bundestag. Noch einige Gesetze warten auf Verabschiedung, einige unserer Anträge auch. So zum Beispiel ein Antrag zur beruflichen Bildung, das Berufsbildungsgesetz soll novelliert werden. Es gibt viele Baustellen in der Berufsausbildung. Doch nicht nur hier muss die Regierung zum Jagen getragen werden: der Streit um die Pflegeausbildung ist auch nicht vom Tisch, ob es zu einer Änderung des Kinder- und Jugendhilferechts kommt, ist ungewiss – besser gar kein Gesetz
als dieses, sagen diejenigen, die die Entwürfe kennen und wissen, was nötig ist. Die Anträge zur Rentenangleichung zwischen Ost und West von der LINKEN wurden – wie immer – abgelehnt. Aber
Vieles wird von anderen Schlagzeilen übertönt: von dem brutalen Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und Versäumnissen bei der Strafverfolgung. Von den nicht abreißenden Nachrichten über die Autoindustrie, die am Ende auch Arbeitsplätze bedrohen. Von der Wahl des unberechenbaren Trump zum Präsidenten der USA, ein scheinbarer Aufwind für die Rechten in Europa. Doch nationale Abschottung ist kein Weg aus der Krise, sie würde sie verschärfen. Darum setzten wir auf Solidarität und Gerechtigkeit. Wir sehen sehr wohl: Für viele Menschen in unserem Land ist die Zukunft nicht mehr planbar. Viele Familien mit kleinen Einkommen kommen kaum noch zurecht. Wen interessiert das? Uns. Und wir bleiben dabei auch nach der Bundestagswahl. Zum Jahresende hat sich ein Bündnis gegen Kinderarmut gegründet – auch in unserer Stadt ein Thema. Die Direktkandidatin der LINKEN in Magdeburg, Eva von Angern, gehört diesem Bündnis an. In dieser Ausgabe wird vor allem über die kommunale Arbeit berichtet. Das kann vor Ort entschieden werden. Ihre Rosemarie Hein

Aus dem weiteren Inhalt:
Seite 1
>Bundesweites »Netzwerk gegen  Kinderarmut« gegründet
>Editorial: Endspurt im Bundestag
Seite 2
> Frischer Ehrgeiz: Fraktion DIE LINKE/Future! startet ins neue Jahr
> Kommunales Ehrenamt im Geschlechterfokus
Seite 3
>GWA im Bundestag: Magdeburg macht Schule
>»Mehr Transparenz bei öffentlichem Geld«
>Pax an!  Ostermarsch am 17. April
Seite 4
>Stau. Verkehrschaos. Frust.
>Zukunft inklusiver Schule: Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule
>Kreuzworträtsel

Link zur PDF von hein.direkt 15


 
Presseerklärungen Rosemarie Hein
6. Dezember 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Immer wieder PISA und kaum Konsequenzen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Wer angesichts der PISA-Ergebnisse glaubt, alles sei in Butter, weil Deutschland immer noch deutlich oberhalb des OECD-Durchschnitts liegt, der irrt sich gewaltig“, erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der heute veröffentlichten PISA-Ergebnisse 2015. Hein... Mehr...

 
29. November 2016 Bundestag/Rosemarie Hein

Endlich die richtigen Schlüsse in der Bildungspolitik ziehen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Wir brauchen einen Paradigmenwechsel in der Bildungspolitik“, erklärt Rosemarie Hein zu den heute veröffentlichten Ergebnissen der TIMSS-Studie (Trends in International Mathematics and Science Study). Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:  „Die Schulleistungsuntersuchungen der... Mehr...

 
23. November 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

PISA-Studie wirft ihre Schatten voraus

„Die neueste PISA-Untersuchung, die am 6. Dezember veröffentlicht werden soll, wirft ihre medialen Schatten voraus. Offensichtlich ist der Druck so groß, dass der PISA-Koordinator Andreas Schleicher schon heute warnend seine Stimme erhebt“, erklärt Rosemarie Hein mit Blick auf entsprechende Berichte. Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion... Mehr...

 
17. November 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Dem IT-Gipfel müssen Taten folgen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Wenn der IT-Gipfel keine reine Schaufensterveranstaltung bleiben soll, müssen den vollmundigen Versprechungen wie Ministerin Wankas Digitalpakt Taten folgen. Im geplanten Bundeshaushalt taucht dieser Pakt bislang jedoch nicht einmal auf“, erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE... Mehr...

 
12. Oktober 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Digitalpakt nachhaltig machen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Es war an der Zeit, endlich nach Wegen zu suchen, die Rahmenbedingungen für die digitale Bildung auch für allgemeinbildende Schulen zu verbessern. Fünf Milliarden Euro, die für die Schulen zur Verfügung stehen sollen, sind eine beträchtliche Summe Geld. Umso unverständlicher ist es, dass offensichtlich... Mehr...

 
15. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Deutlich bessere Grundfinanzierung der Bildung notwendig

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Es ist schleierhaft und ein Schlag ins Gesicht junger Menschen, wie die OECD von einem ‚reibungslosen‘ Übergang ins Erwerbsleben in Deutschland sprechen kann. 1,9 Millionen junge Menschen im Alter von 20 bis 34 Jahren haben keine Berufsausbildung, mehr als eine Viertel Million hängen, nachdem sie die Schule... Mehr...

 
9. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Digitales Neuland für Wanka

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | Es reicht nicht, bei der Digitalisierung nur auf die Seite der Unternehmen zu schauen. Nicht nur die überbetrieblichen Bildungsstätten müssen auf die Industrie 4.0 vorbereitet werden, sondern auch die zweite Säule der dualen Berufsausbildung, die beruflichen Schulen. Auch dort hapert es an allen Ecken und... Mehr...

 
1. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Endlich das Berufsbildungsgesetz novellieren

 PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Der Ausbildungsreport bestätigt leider abermals eklatante Mängel in puncto Ausbildungsqualität. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich in manchen Branchen keine Azubis finden lassen. Hohe Ausbildungsvertragsquoten, hoher Krankheitsstand, psychische Belastungen bis hin zu frei bleibenden... Mehr...

 
14. Juni 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Vernünftige Unterstützungssysteme für Auszubildende nötig

"Die wachsende Zahl offener Lehrstellen ist auch ein Zeichen dafür, dass zu wenige Unternehmen, die Ausbildungsplätze anbieten, sich auf die Jugendlichen, die zur Verfügung stehen, einstellen wollen", erklärt Rosemarie Hein zu den heute veröffentlichten Ergebnissen der DIHK-Ausbildungsumfrage 2016. Die bildungspolitische Sprecherin der... Mehr...

 
27. April 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Magere Zahlen bestätigen falschen Kurs in der Ausbildungspolitik

"Trotz großspuriger Ankündigungen und viel Tamtam um die Ausbildungsallianz und die duale Ausbildung erscheint die Bilanz des Berufsbildungsberichts ziemlich ernüchternd", erklärt Rosemarie Hein. Die Sprecherin für allgemeine und berufliche Bildung der Fraktion DIE LINKE weiter: "Die Trickkiste der Bundesregierung mit ihren hoch... Mehr...

 

Treffer 11 bis 20 von 198