22. Februar 2017
Wahlkreiszeitung hein.direkt 15

Jetzt gibt es die aktuelle Ausgabe der Wahlkreiszeitung in den Wahlkreisbüros in Magdeburg und Schönebeck.

Editorial: Endspurt im Bundestag
Endspurt im Bundestag. Noch einige Gesetze warten auf Verabschiedung, einige unserer Anträge auch. So zum Beispiel ein Antrag zur beruflichen Bildung, das Berufsbildungsgesetz soll novelliert werden. Es gibt viele Baustellen in der Berufsausbildung. Doch nicht nur hier muss die Regierung zum Jagen getragen werden: der Streit um die Pflegeausbildung ist auch nicht vom Tisch, ob es zu einer Änderung des Kinder- und Jugendhilferechts kommt, ist ungewiss – besser gar kein Gesetz
als dieses, sagen diejenigen, die die Entwürfe kennen und wissen, was nötig ist. Die Anträge zur Rentenangleichung zwischen Ost und West von der LINKEN wurden – wie immer – abgelehnt. Aber
Vieles wird von anderen Schlagzeilen übertönt: von dem brutalen Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und Versäumnissen bei der Strafverfolgung. Von den nicht abreißenden Nachrichten über die Autoindustrie, die am Ende auch Arbeitsplätze bedrohen. Von der Wahl des unberechenbaren Trump zum Präsidenten der USA, ein scheinbarer Aufwind für die Rechten in Europa. Doch nationale Abschottung ist kein Weg aus der Krise, sie würde sie verschärfen. Darum setzten wir auf Solidarität und Gerechtigkeit. Wir sehen sehr wohl: Für viele Menschen in unserem Land ist die Zukunft nicht mehr planbar. Viele Familien mit kleinen Einkommen kommen kaum noch zurecht. Wen interessiert das? Uns. Und wir bleiben dabei auch nach der Bundestagswahl. Zum Jahresende hat sich ein Bündnis gegen Kinderarmut gegründet – auch in unserer Stadt ein Thema. Die Direktkandidatin der LINKEN in Magdeburg, Eva von Angern, gehört diesem Bündnis an. In dieser Ausgabe wird vor allem über die kommunale Arbeit berichtet. Das kann vor Ort entschieden werden. Ihre Rosemarie Hein

Aus dem weiteren Inhalt:
Seite 1
>Bundesweites »Netzwerk gegen  Kinderarmut« gegründet
>Editorial: Endspurt im Bundestag
Seite 2
> Frischer Ehrgeiz: Fraktion DIE LINKE/Future! startet ins neue Jahr
> Kommunales Ehrenamt im Geschlechterfokus
Seite 3
>GWA im Bundestag: Magdeburg macht Schule
>»Mehr Transparenz bei öffentlichem Geld«
>Pax an!  Ostermarsch am 17. April
Seite 4
>Stau. Verkehrschaos. Frust.
>Zukunft inklusiver Schule: Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule
>Kreuzworträtsel

Link zur PDF von hein.direkt 15


 
Presseerklärungen Rosemarie Hein
2. September 2015 Bundestag/Rosemarie Hein

Wanka schiebt Verantwortung ab

"Bildungsministerin Wanka ignoriert in ihrem Gesetzentwurf fast sämtliche Verbesserungsvorschläge und Forderungen von Gewerkschaften und Experten", sagt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die Vorlage der Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes in der heutigen Kabinettssitzung.... Mehr...

 
5. August 2015 Berufliche Bildung/Bürgerschaftliches Engagement /Rosemarie Hein/Wahlkreis

Assistierte Ausbildung und Ehrenamt für die Arbeit mit Geflüchteten und Asylsuchenden – Themen der Bundestagsabgeordneten in der Sommerpause

In der Sommerpause besuchte die Bundestagsabgeordnete Rosemarie Hein aus Magdeburg verschiedene Institutionen und Einrichtungen. Im Mittelpunkt standen dabei die Themen ehrenamtliches Engagement in der Betreuung von Geflüchteten und Asylsuchenden sowie die Einführung der assistierten Ausbildung mit dem Lehrjahr 2015/16. Hein erklärte dazu:„Wir... Mehr...

 
17. Juni 2015 Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Bundestag/Rosemarie Hein

LINKE und Grüne setzen öffentliche Anhörung zum wissenschaftlichen Nachwuchs durch

Zum heutigen Beschluss, am 29. Juni eine Anhörung im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung zu Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und zum Wissenschaftszeitvertragsgesetz anzuberaumen, erklären Rosemarie Hein, Obfrau der Fraktion DIE LINKE, und Kai Gehring, Obmann der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: "Seit über... Mehr...

 
12. Juni 2015 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Zentraler Aufgabenpool sorgt nicht für besseres Abitur

"Die Überlegungen der Kultusministerkonferenz zur Schaffung eines zentralen Aufgabenpools für die Abiturprüfungen bringen uns auf dem Weg nicht weiter, die Abiturnoten vergleichbarer zu machen. Im Gegenteil: Der zentrale Aufgabenpool wird zum heimlichen Lehrplan, der Lehrerinnen und Lehrer einengt", so Rosemarie Hein. Die... Mehr...

 
10. Juni 2015 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Dieses Anerkennungsgesetz ist kein Beitrag zur Integration

"Das Ergebnis ist unbefriedigend: 300.000 Menschen sollte das neue Gesetz helfen - aber nur etwa 26.500 konnten bisher einen Antrag auf Anerkennung stellen. Angesichts dieser Zahlen ist es nicht nachvollziehbar, dass die Bundesregierung dieses Gesetz anscheinend als Erfolg wertet", so Rosemarie Hein mit Blick auf den heute im Kabinett... Mehr...

 
15. April 2015 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Keine Trendwende in der Ausbildungspolitik in Sicht. Recht auf Ausbildung muss gesetzlich verankert werden!

PRESSEMITTEILUNG | Der Berufsbildungsbericht für das Jahr 2014 weist erneut einen Rückgang der abgeschlossenen betrieblichen und außerbetrieblichen Ausbildungsverträge für Berufe im dualen System auf. Die Bundesregierung jedoch redet sich die Welt schön, indem sie vermeintlich plausible Erklärungen als Ursachen anführt. Dazu erklärt Rosemarie... Mehr...

 
9. April 2015 Rosemarie Hein/Wahlkreis

Rosemarie Hein unterstützt das Anliegen des Streiks

PRESSEMITTEILUNG | Die Erzieherinnen der kommunalen Kitas und weitere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Jugendeinrichtungen der Stadt streiken heute. Sie wollen, dass ihre Arbeit gesellschaftlich mehr wertgeschätzt wird. Dazu erklärt die Bundestagsabgeordnete Rosemarie Hein aus Magdeburg: Erzieherinnen und Erziehern in Kitas vertrauen... Mehr...

 
5. März 2015 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Rollenbilder verändern statt falsche Schlüsse ziehen

PRESSEMITTEILUNG | "Die geschlechtergeprägte Wahl der Berufe von Jungen und Mädchen sowie die Einstellungen zu den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern in der Schule sind in erster Linie ein gesellschaftliches und nicht ein bildungspolitisches Problem. Ursache sind die verfestigen Rollenbilder", erklärt Rosemarie Hein mit Blick... Mehr...

 
12. Dezember 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Anerkennungsgesetz ist „Arztanerkennungsgesetz“

PRESSEERKLÄRUNG | Anlässlich der heute veröffentlichten Zahlen des Bundesamts für Statistik zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.:„Es ist augenscheinlich, das vom Anerkennungsgesetz nur bestimmte Berufsgruppen profitieren. Ärztinnen und Ärzte... Mehr...

 
12. Dezember 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Ausbildungsallianz verpasst großen Wurf

PRESSEERKLÄRUNG "Die Vorhaben der Allianz sind gut gemeint, die Ansätze greifen aber zu kurz. Es fehlt weiterhin der große Wurf: Eine Ausbildungsgarantie ohne Rechtsanspruch auf eine vollqualifizierende Berufsausbildung ist schwer vorstellbar. Bleibt zu hoffen, dass es zumindest für einen Fortschritt gegenüber der Stillstandpolitik des... Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 198