22. Februar 2017
Wahlkreiszeitung hein.direkt 15

Jetzt gibt es die aktuelle Ausgabe der Wahlkreiszeitung in den Wahlkreisbüros in Magdeburg und Schönebeck.

Editorial: Endspurt im Bundestag
Endspurt im Bundestag. Noch einige Gesetze warten auf Verabschiedung, einige unserer Anträge auch. So zum Beispiel ein Antrag zur beruflichen Bildung, das Berufsbildungsgesetz soll novelliert werden. Es gibt viele Baustellen in der Berufsausbildung. Doch nicht nur hier muss die Regierung zum Jagen getragen werden: der Streit um die Pflegeausbildung ist auch nicht vom Tisch, ob es zu einer Änderung des Kinder- und Jugendhilferechts kommt, ist ungewiss – besser gar kein Gesetz
als dieses, sagen diejenigen, die die Entwürfe kennen und wissen, was nötig ist. Die Anträge zur Rentenangleichung zwischen Ost und West von der LINKEN wurden – wie immer – abgelehnt. Aber
Vieles wird von anderen Schlagzeilen übertönt: von dem brutalen Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und Versäumnissen bei der Strafverfolgung. Von den nicht abreißenden Nachrichten über die Autoindustrie, die am Ende auch Arbeitsplätze bedrohen. Von der Wahl des unberechenbaren Trump zum Präsidenten der USA, ein scheinbarer Aufwind für die Rechten in Europa. Doch nationale Abschottung ist kein Weg aus der Krise, sie würde sie verschärfen. Darum setzten wir auf Solidarität und Gerechtigkeit. Wir sehen sehr wohl: Für viele Menschen in unserem Land ist die Zukunft nicht mehr planbar. Viele Familien mit kleinen Einkommen kommen kaum noch zurecht. Wen interessiert das? Uns. Und wir bleiben dabei auch nach der Bundestagswahl. Zum Jahresende hat sich ein Bündnis gegen Kinderarmut gegründet – auch in unserer Stadt ein Thema. Die Direktkandidatin der LINKEN in Magdeburg, Eva von Angern, gehört diesem Bündnis an. In dieser Ausgabe wird vor allem über die kommunale Arbeit berichtet. Das kann vor Ort entschieden werden. Ihre Rosemarie Hein

Aus dem weiteren Inhalt:
Seite 1
>Bundesweites »Netzwerk gegen  Kinderarmut« gegründet
>Editorial: Endspurt im Bundestag
Seite 2
> Frischer Ehrgeiz: Fraktion DIE LINKE/Future! startet ins neue Jahr
> Kommunales Ehrenamt im Geschlechterfokus
Seite 3
>GWA im Bundestag: Magdeburg macht Schule
>»Mehr Transparenz bei öffentlichem Geld«
>Pax an!  Ostermarsch am 17. April
Seite 4
>Stau. Verkehrschaos. Frust.
>Zukunft inklusiver Schule: Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule
>Kreuzworträtsel

Link zur PDF von hein.direkt 15


 
Presseerklärungen Rosemarie Hein
11. Dezember 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/inklusives Lernen/Rosemarie Hein

Keine Spur von Chancengleichheit in der Schule

PRESSERKLÄRUNG "Es tut sich eindeutig zu wenig in Sachen Chancengleichheit in den Schulsystemen, und das geht zu Lasten der Zukunftsaussichten der Schülerinnen und Schüler", erklärt Rosemarie Hein mit Blick auf die Veröffentlichung der Bertelsmann-Studie "Chancenspiegel 2014". Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE... Mehr...

 
10. Dezember 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Bildung als Gemeinschaftsaufgabe ins Grundgesetz

10.12.2014 – Nicole Gohlke, Rosemarie Hein im INTERVIEW DER WOCHEBildung als Gemeinschaftsaufgabe im Grundgesetz verankern – das wäre die Lösung der zahlreichen Defizite und Probleme unseres Bildungssystems, sagen Rosemarie Hein und Nicole Gohlke im Interview der Woche. Davon aber ist die Bildungspolitik der Bundesregierung weit entfernt, und auch... Mehr...

 
25. November 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Berufsorientierung muss grundlegend reformiert werden

PRESSEERKLÄRUNG „Berufsorientierung muss endlich als Querschnittsaufgabe in allen Schulen und für alle Schülerinnen und Schüler verstanden werden, und zwar unabhängig davon, welcher Abschluss angestrebt wird“, erklärt Rosemarie Hein zur heute veröffentlichten Studie „Schule und dann? Herausforderungen bei der Berufsorientierung von Schülern in... Mehr...

 
20. November 2014 Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Bundestag/Rosemarie Hein

Politik versagt bei Medienbildung

PRESSEERKLÄRUNG "Im Umgang von Schülerinnen und Schülern mit neuen Technologien und digitalen Informationen offenbart sich die ganze Untätigkeit in der derzeitigen deutschen Bildungspolitik", erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die heutige Veröffentlichung von Ergebnissen der... Mehr...

 
9. September 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Ernüchternde OECD-Studie

PRESSEERKLÄRUNG "Die Bundesregierung hat ihr eigenes Versprechen, sozialen Aufstieg durch Bildung zu ermöglichen, nicht eingehalten. Dabei haben alte und neue Bundesregierung sich für die gestiegenen Bildungsausgaben ausgiebig auf die Schulter geklopft. Die Ergebnisse der OECD-Studie zeichnen indes ein nüchternes Bild: Deutschland liegt als... Mehr...

 
4. September 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Ausbildungsinteressierte und Azubis endlich unterstützen

PRESSEERKLÄRUNG "Die Probleme in der beruflichen Ausbildung sind gravierend und altbekannt. Trotz vollmundiger Ankündigungen hat sich die Bundesregierung in der Rolle einer Beobachterin eingerichtet. Es fehlt ihr an ernsthaftem Problembewusstsein. Sowohl Ausbildungsinteressierte als auch Azubis müssen die Zeche dafür zahlen", erklärt... Mehr...

 
3. Juli 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Ganztagsschulen endlich als Gemeinschaftsaufgabe begreifen

PRESSEERKLÄRUNG "Lediglich in regelmäßigen Abständen die Befunde zu kritisieren, politisch aber nicht die nötigen Schlüsse zu ziehen, hilft niemandem: Dass bundesweit nicht genügend Plätze an Ganztagsschulen zur Verfügung stehen, ist kein neues Problem. Dennoch stockt der Ausbau, und vom Bund kann nichts mitfinanziert werden", erklärt... Mehr...

 
17. Juni 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Halbherzige Korrektur des Kooperationsverbots

PRESSEERKLÄRUNG "Die Bundesregierung vergeudet wieder eine Chance auf die vollständige Aufhebung des Kooperationsverbots. Bund und Länder können weiterhin nicht gemeinsam in allen Bildungsbereichen zusammenarbeiten. Der Entwurf von Frau Wanka ist nicht mehr als ein Alibi bei der Mitfinanzierung des Bundes von Bildungsaufgaben", erklärt... Mehr...

 
13. Juni 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Bundesbildungsbericht bestätigt Handlungsbedarf in der beruflichen Bildung – das gilt auch für Magdeburg

„Jetzt ist es wissenschaftlich nachgewiesen: Das Fachkräfteproblem in Deutschland ist ein hausgemachtes“, erklärt Rosemarie Hein, Sprecherin für allgemeine Bildung der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag zur Veröffentlichung des Bildungsberichtes 2014. „Politik und Wirtschaft müssen aufhören beim Fachkräftebedarf nach kurzfristigen... Mehr...

 
13. Juni 2014 Allgemeine Bildung/Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Reformstau in der Bildungspolitik

"Die Ergebnisse des Berichts belegen erneut den Reformstau in der bundesdeutschen Bildungspolitik, deren System nach wie vor aufgrund sozialer Herkunft oder Behinderung massiv ausgrenzt. Die Politik stellt sich stur: Fehlende Unterstützung bei der Umsetzung von Inklusion und ein selbstverschuldeter Fachkräftemangel sind nur zwei Schwachpunkte... Mehr...

 

Treffer 41 bis 50 von 198