22. Februar 2017
Wahlkreiszeitung hein.direkt 15

Jetzt gibt es die aktuelle Ausgabe der Wahlkreiszeitung in den Wahlkreisbüros in Magdeburg und Schönebeck.

Editorial: Endspurt im Bundestag
Endspurt im Bundestag. Noch einige Gesetze warten auf Verabschiedung, einige unserer Anträge auch. So zum Beispiel ein Antrag zur beruflichen Bildung, das Berufsbildungsgesetz soll novelliert werden. Es gibt viele Baustellen in der Berufsausbildung. Doch nicht nur hier muss die Regierung zum Jagen getragen werden: der Streit um die Pflegeausbildung ist auch nicht vom Tisch, ob es zu einer Änderung des Kinder- und Jugendhilferechts kommt, ist ungewiss – besser gar kein Gesetz
als dieses, sagen diejenigen, die die Entwürfe kennen und wissen, was nötig ist. Die Anträge zur Rentenangleichung zwischen Ost und West von der LINKEN wurden – wie immer – abgelehnt. Aber
Vieles wird von anderen Schlagzeilen übertönt: von dem brutalen Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und Versäumnissen bei der Strafverfolgung. Von den nicht abreißenden Nachrichten über die Autoindustrie, die am Ende auch Arbeitsplätze bedrohen. Von der Wahl des unberechenbaren Trump zum Präsidenten der USA, ein scheinbarer Aufwind für die Rechten in Europa. Doch nationale Abschottung ist kein Weg aus der Krise, sie würde sie verschärfen. Darum setzten wir auf Solidarität und Gerechtigkeit. Wir sehen sehr wohl: Für viele Menschen in unserem Land ist die Zukunft nicht mehr planbar. Viele Familien mit kleinen Einkommen kommen kaum noch zurecht. Wen interessiert das? Uns. Und wir bleiben dabei auch nach der Bundestagswahl. Zum Jahresende hat sich ein Bündnis gegen Kinderarmut gegründet – auch in unserer Stadt ein Thema. Die Direktkandidatin der LINKEN in Magdeburg, Eva von Angern, gehört diesem Bündnis an. In dieser Ausgabe wird vor allem über die kommunale Arbeit berichtet. Das kann vor Ort entschieden werden. Ihre Rosemarie Hein

Aus dem weiteren Inhalt:
Seite 1
>Bundesweites »Netzwerk gegen  Kinderarmut« gegründet
>Editorial: Endspurt im Bundestag
Seite 2
> Frischer Ehrgeiz: Fraktion DIE LINKE/Future! startet ins neue Jahr
> Kommunales Ehrenamt im Geschlechterfokus
Seite 3
>GWA im Bundestag: Magdeburg macht Schule
>»Mehr Transparenz bei öffentlichem Geld«
>Pax an!  Ostermarsch am 17. April
Seite 4
>Stau. Verkehrschaos. Frust.
>Zukunft inklusiver Schule: Die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule
>Kreuzworträtsel

Link zur PDF von hein.direkt 15


 
Presseerklärungen Rosemarie Hein
10. Juni 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Inklusion in der Berufsausbildung für Wanka kein wichtiges Thema

PRESSEERKLÄRUNG | "Fünf Jahre sind seit Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention vergangen, und die Bundesregierung hat bei der Umsetzung von Inklusion in der Berufsausbildung gründlich versagt", so Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur heute veröffentlichten Untersuchung "Berufsausbildung... Mehr...

 
27. Mai 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Große Koalition vergibt Chance auf ein besseres Bildungssystem

PRESSEERKLÄRUNG - Nicole Gohlke, Rosemarie Hein "Die Ergebnisse der gestrigen Verhandlungsrunde werden die Unterfinanzierung im Bildungssystem keineswegs beenden. Die sechs Milliarden Euro für vier Jahre entsprechen einer Erhöhung der Bildungsausgaben von gerade einmal einem Prozentpunkt pro Jahr. Um mit den skandinavischen Staaten... Mehr...

 
11. April 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Wankas Ausbildungspolitik ist halbherzig

"Wir freuen uns über das anscheinend wachsende Problembewusstsein der Bundesregierung, doch klingen die Lösungsansätze halbherzig und wenig überzeugend", erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. Rosemarie Hein weiter:"Man fragt sich, wie viele Bildungsketten, Pakte, Allianzen und regionale... Mehr...

 
9. April 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Recht auf Ausbildung dringend notwendig

Anlässlich der gestrigen Beratung der Ergebnisse des Berufsbildungsberichts 2014 im Bundeskabinett erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE.: „Während die Bundesregierung sich für den ‚Exportschlager der deutschen dualen Ausbildung‘ feiert, verschließt sie die Augen vor den gravierenden Baustellen... Mehr...

 
21. März 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Umdenken im gesamten Bildungsprozess an Gymnasien erforderlich

"Der deutsche Lehrerverband fordert eine Rückkehr zu einem neunjährigen Gymnasium als Regelfall (G9) bundesweit. Damit soll die Fehlentscheidung der Schulzeitverkürzung bis zum Abitur zurückgenommen werden. Diese Forderung löst leider nicht die grundlegenden Fragen, die Schülerinnen und Schüler an Gymnasien heute belasten", erklärt... Mehr...

 
26. Februar 2014 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Bildungsfinanzierung unzureichend

"Der Bericht zeigt, dass die Bundesregierung bisher zu wenig unternommen hat, um nachhaltig Qualität in der Bildung zu sichern. Bei der Beweihräucherung der Bundesregierung in puncto Bildungsfinanzierung müssen sich Lehrer und Schulleiter, Schulsozialarbeiter, Studierende und Azubis verschaukelt fühlen", erklärt Rosemarie Hein,... Mehr...

 
3. Februar 2014 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Berufsausbildung nicht gegen Studium ausspielen

"Die Darstellung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ist Augenwischerei und verdreht die Tatsachen. Die Studierendenquote liegt deutlich unter dem OECD-Durchschnitt. Von einem 'Akademisierungswahn' ist Deutschland weit entfernt", so Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die... Mehr...

 
3. Dezember 2013 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Deutschland lernt zu langsam

„Der fünfte PISA-Bericht bestätigt zwar Fortschritte in den Lernergebnissen, aber er bestätigt auch die grundlegenden Defizite des Bildungssystems“, erklärt Dr. Rosemarie Hein,  Sprecherin für allgemeine Bildung der Fraktion DIE LINKE im Bundestag zum heute veröffentlichten PISA-Bericht. Hein weiter:„Deutschland lernt, aber es lernt langsam.... Mehr...

 
28. November 2013 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Stillstand in der Bildungspolitik

Zum Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag:„Bildungspolitisch haben wir scheinbar nicht viel zu erwarten: Alles bleibt beim alten: keine Zusammenarbeit von Bund und Ländern in der Bildung, kein Ganztagsschulprogramm. Und wer die Stichworte Lehreraus- und... Mehr...

 
22. November 2013 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Fünf Jahre seit dem Bildungsgipfel einfach verplempert

„Die Bundesregierung hat die fünf Jahre seit dem Bildungsgipfel einfach verplempert und hat viel zu wenig getan, um die soziale Ausgrenzung im deutschen Bildungssystem zu reduzieren. Für viele junge Menschen sind das vergeudete Chancen für ihre berufliche Zukunft“, erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur... Mehr...

 

Treffer 51 bis 60 von 198