Zur Zeit wird gefiltert nach: 

Mein Spezialgebiet ist die Bildungspolitik

DIE LINKE  tritt ein für:

  • Chancengleichheit für alle Kinder, und eine hohe Bildungsbeteiligung,eine
  • längere gemeinsame Schulzeit und den höchstmöglichen Schulabschluss für jede und jeden,
  • ein hohes Niveaus der Bildung auf der Grundlage eines soliden Wissens und Könnens, insbesondere der sicheren Beherrschung der Kulturtechniken,
  • Entwicklung von Lernfähigkeiten für selbständigen Wissenserwerb,
  • soziales Lernen in heterogenen Lerngruppen,
  • mehr horizontale Durchlässigkeit zwischen den Bildungsgängen,
  • Ausgleich von Nachteilen beim Bildungserwerb,
  • inklusives Lernen, auch für Kinder mit Behinderungen,
  • möglichst stabiles und ausgewogenes Netz von leistungsfähigen Schulstandorten mit einem vielseitigen Angebot,
  • eine vollwertige Berufsausbildung für alle Kinder und Jugendlichen,

Nicht erst die PISA-Studie hat auf die Defizite der Bildungspolitik in Deutschland aufmerksam gemacht. Insbesondere im Osten wird schmerzlich bewusst, dass der Übergang zum gegliederten Schulsystem nach 1991 nicht die erhofften Ergebnisse gebracht hat: weder wurden die leistungsstarken Schülerinnen und Schüler besser gefördert, noch hatten die leistungsschwächeren bessere Chancen. Im Gegenteil, Lernmotivationen haben auch wegen schlechter Zukunftschancen besonders in der Sekundarschule und im berufsbildenden Bereich bei vielen jungen Menschen stark abgenommen.

In der Grundschule können die Grundlagen sicherer Beherrschung der Kulturtechniken nicht mehr hinreichend gelegt werden. Nun scheint die Öffentlichkeit aufgescheucht. Die finnischen Sätze „Auf den Anfang kommt es an.“ Und „Niemand soll beschämt werden.“ machen die Runde, ohne dass die dafür nötigen Veränderungen hinreichend in Angriff genommen würden. Sicher ist die Bedeutung frühkindlicher Bildung inzwischen unumstritten und man streitet „nur noch“ über den Weg.

Sicher ist begriffen worden, dass die Hauptschule keine Perspektive hat, aber diese Einsicht erwächst bei nicht wenigen aus nur aus demografischen Zwängen. Das Gymnasium wird als vermeintlich elitärer Anspruch auf „höhere Bildung“ mit Zähnen und Klauen verteidigt, ohne zu merken, dass damit auch den Leistungsstärkeren nur bedingt gedient ist und soziale Segregation, auch wenn viele das nicht zugeben wollen, verstärkt wird. Immerhin werden in Berlin und Schleswig-Holstein nun Schritte zur Gemeinschaftsschule gegangen und Gesamtschulen haben ungebrochenen Zulauf.

In Sachsen-Anhalt sind alle Reformversuche bisher gescheitert oder wurden von der derzeitigen Landesregierung zurückgenommen. Dagegen wurden Mechanismen der strengeren Auslese und der Verweigerung von Bildungszugängen gesetzlich verankert.

Reformkonzepte haben es nach wie vor schwer in deutscher Bildungspolitik. Aber grundlegende Reformen ohne bildungspolitische Sackgassen sind erforderlich, soll sich in der Bildung wirklich etwas ändern. DIE LINKE hat konkrete Vorstellungen dazu. Sie beziehen sich ebenso auf andere Strukturen, andere pädagogische Konzepte wie auf eine Neuordnung und Modernisierung der Bildungsinhalte.


Im Folgenden Positionspapiere zur Bildungspolitik
13. Oktober 2017 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Mehr Grundschullehrer ausbilden, mehr Ganztagsangebote schaffen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Das Ergebnis der Grundschulstudie offenbart die Versäumnisse eines ganzen Jahrzehnts konservativer Bildungspolitik: Es wurden zu wenige Lehrkräfte ausgebildet, Grundschulen werden schlechter finanziert als Gymnasien und Ganztagsangebote entsprechen weder in der Zahl noch in der Qualität den Anforderungen“,... Mehr...

 
8. September 2017 Bundestag/Rosemarie Hein

Bildungsziele klar verfehlt – eine Gemeinschaftsaufgabe Bildung ist nötig

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Die Ziele des Dresdener Bildungsgipfels von 2008 wurden in wesentlichen Positionen klar verfehlt. Bildung muss ohne Wenn und Aber als Gemeinschaftsaufgabe verstanden und so auch im Grundgesetz verankert werden. Immer neue Programme und Progrämmchen helfen nicht“, erklärt Rosemarie Hein anlässlich der heute... Mehr...

 
18. Juli 2017 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Ausbildung: Allen Jugendlichen eine Chance geben

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Wir brauchen ein Umdenken bei den Unternehmen sowie einen Ausbau der Unterstützungssysteme für Jugendliche und auch für die Ausbildungsbetriebe. Noch zu wenige Unternehmen, die ausbilden, lassen sich auf Jugendliche mit schlechteren Startchancen ein und verbauen sich damit ihren potenziellen... Mehr...

 
12. Juli 2017 Bundestag/inklusives Lernen/Rosemarie Hein

Schüler-Boom mit Schulneubauprogramm und Investitionen in Lehramtsstudiengänge begegnen

„Dieser Befund verwundert mich nicht. Schon vor einigen Jahren hatte der Bildungsforscher Klaus Klemm einen Zuwachs von 800.000 Schülerinnen und Schülern gegenüber den Berechnungen der Kultusministerkonferenz prognostiziert. Bund und Länder sind ihrer politischen Verantwortung jedoch nicht gerecht geworden“, erklärt Rosemarie Hein,... Mehr...

 
30. Juni 2017 Bundestag/Rosemarie Hein

Ehrenamtlichen gebührt unser Dank und unsere Wertschätzung

30.06.2017 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Frau Präsidentin. – Liebe Kolleginnen und Kollegen! Frau Ministerin, Sie können nichts dafür – das weiß ich –, aber es ist mir völlig unverständlich, dass die Bundesregierung fast ein geschlagenes Jahr gebraucht hat, um sich auf eine Stellungnahme zu diesem Zweiten Engagementbericht zu... Mehr...

 
28. Juni 2017 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Kurzintervention

Vielen Dank, Herr Präsident. – Frau Ministerin, Sie haben vorhin in Ihrem Eingangsstatement die duale Ausbildung als einen Punkt der internationalen Kooperation angemahnt, der Ihnen sehr wichtig sei. Nun wissen wir seit der Kleinen Anfrage der Grünen, dass im Rahmen dieser internationalen Kooperation zur dualen Ausbildung nur relativ ... Mehr...

 
22. Juni 2017 Bundestag/Rosemarie Hein/Schulsozialarbeit

Kurzintervention zur Frage Eigenständigkeit der Schulsozialarbeit

In der Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (TOP12) zu dem Antrag der Fraktion DIE LINKE. Schulsozialarbeit an allen Schulen sicherstellen, machte Rosemarie Hein eine Kurzintervention. Siehe dazu auch   Plenarprotokoll vom 22.6.2017 sowie den Antrag der Fraktion DIE... Mehr...

 
22. Juni 2017 Bundestag/Rosemarie Hein

Persönliche Erklärung zum Abstimmungsverhalten

Fraktion DIE LINKE Schriftliche Erklärung zur Abstimmung nach § 31 der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages zu TOP 10 der 240. Sitzung des Deutschen Bundestage „Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 21)“ Ich werde mich bei der nun folgenden Abstimmung der Stimme enthalten. Der Bundestag wird heute eine Änderung des Grundgesetzes... Mehr...

 
22. Juni 2017 Bundestag/inklusives Lernen/Rosemarie Hein

Inklusive Bildung für alle

22.06.2017 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Frau Präsidentin. - Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wussten Sie eigentlich, dass gehörlose Menschen nur in sehr wenigen Schulen in Deutschland Abitur machen können? Ein Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Mikrostrukturphysik in Halle hat das kürzlich in einer Podiumsdiskussion erklärt, und... Mehr...

 
17. Mai 2017 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Berufsbildungsbericht 2017 – kein Grund zum Jubeln

17.05.2017 – REDE IM BUNDESTAG | Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Besucherinnen und Besucher auf den Tribünen! Frau Kollegin Wanka, Sie haben vorhin gesagt, dass sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt stabilisiert hat, und Sie haben das als einen Erfolg dargestellt. „Stabilisiert“ ist die beschönigende Umschreibung der... Mehr...

 
27. April 2017 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

TOP 17: Lobbyismus im Klassenzimmer

27.04.2017 – REDE ZU PROTOKOLL | Sehr geehrter Herr Präsident, liebe Kolleginnen und Kollegen, der Kulturpolitische Ausschuss im Hessischen Landtag hat am 19. April ein Werbeverbot an Schulen im Schulgesetz beschlossen. Nun bekommen die beiden regierungsführenden Fraktionen offensichtlich Schwansfedern und rudern zurück. Für den 2. Mai wurde extra... Mehr...

 
19. April 2017 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

PISA-Auswertung muss zu denken geben

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Dieser Befund muss uns zu denken geben. Denn wer Angst vor Tests und Prüfungen hat, wer unter Leistungsdruck leidet und dabei in seinem Umfeld kaum Verständnis findet, kann schlechter lernen“, erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Rosemarie Hein, mit Blick auf eine aktuelle... Mehr...

 
5. April 2017 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Das Recht auf einen Ausbildungsplatz sichern

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Auch 2016 hatten wieder über 800.000 junge Menschen Interesse an einer Berufsausbildung. Nur 520.000 haben auch einen Ausbildungsplatz erhalten. Und die Zahl der Ausbildungsangebote sinkt weiter. Der Jubel der Bundesregierung ist daher völlig unverständlich. Wir brauchen einen Rechtsanspruch auf einen... Mehr...

 
31. März 2017 Allgemeine Bildung/Berufliche Bildung/Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Erasmus+ muss nachgebessert werden!

31.03.2017 – REDE IM BUNDESTAG | Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Besucherinnen und Besucher auf den Tribünen! Wenn einer eine Reise tut, dann kann er oder auch sie etwas erzählen, heißt es. Die Welt anschauen, andere Erfahrungen und Lebensweisen kennenlernen, lohnt sich aber auch, um die Welt um uns besser verstehen zu... Mehr...

 
28. März 2017 Allgemeine Bildung/Bundestag/Positionen/Rosemarie Hein

Grundsätze für ein Bundesbildungsrahmengesetz vorgelegt

Mit Grundsätzen für ein Bundesbildungsrahmengesetz wird ein besonders ambitioniertes Projekt angepackt. Um dieses Thema qualifiziert in die öffentliche Debatte zu tragen, liegen jetzt dazu Texte vor. In einem Kernsatz zum Ziel dieses Gesetzes heißt es: "Wenn man Vielfalt in der Bildungslandschaft akzeptieren oder gar fördern will und... Mehr...

 
24. März 2017 Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Bundestag/Rosemarie Hein

Internationalisierungsstrategie der Bundesregierung – vor allem Worthülsen

 24.03.2017 – REDE IM BUNDESTAG |Vielen Dank. - Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Besucherinnen und Besucher auf den Tribünen! In Zeiten der weltweiten Vernetzung wäre es töricht, wissenschaftliches Arbeiten in nationalen Grenzen denken zu wollen. Auch die Vielfalt der globalen Probleme - der sozialen, der... Mehr...

 
15. März 2017 Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Bundesregierung verabschiedet sich von der Bildungsrepublik

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Auf dem Bildungsgipfel im Oktober 2008 hatte die Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Steigerung der Bildungsausgaben bis 2015 auf zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes angekündigt. Um rund 27,5 Milliarden Euro wurde die Zielmarke des Bildungsgipfels verfehlt. Deutschland verspielt seine Zukunftschancen, wenn... Mehr...

 
10. März 2017 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Berufsbildungsgesetz verbessern!

09.03.2017 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Herr Präsident! - Liebe Kolleginnen und Kollegen! Leider gehen jetzt die meisten jungen Leute auf den Tribünen. Das ist schade. Ich hatte gehofft, dass Sie diese Debatte noch miterleben können; denn um sie geht es eigentlich. Seit einigen Jahren geben sich Delegationen aus vielen anderen Ländern bei... Mehr...

 
1. März 2017 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Paradigmenwechsel in der Bildungspolitik nötig

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Wir brauchen einen Paradigmenwechsel in der Bildungspolitik, denn es tut sich immer noch viel zu wenig in Sachen Chancengleichheit im Bildungssystem, und das geht zu Lasten der Zukunftsaussichten der Schülerinnen und Schüler“, erklärt Rosemarie Hein mit Blick auf den „Chancenspiegel 2017". Die... Mehr...

 
17. Februar 2017 Bundestag/Rosemarie Hein

MINT- Bildung – zentraler Bestandteil der Allgemeinbildung

17.02.2017 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Frau Präsidentin. – Liebe Kolleginnen! Liebe Kollegen! Liebe Zuschauer und Zuschauerinnen auf den Tribünen! Technisches, naturwissenschaftliches und mathematisches Wissen sowie Kenntnisse in der Informatik sind zentrale Bestandteile von Allgemeinbildung. Das braucht man heute, um sich in dieser... Mehr...

 
30. Dezember 2016 Bundestag/Rosemarie Hein

Gute Kitas für alle Kinder bleibt eine bislang unerfüllte Forderung

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaft Berlin fehlen bundesweit fast 230.000 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Rosemarie Hein: „Auch mehr als drei Jahre nach Inkrafttreten des... Mehr...

 
15. Dezember 2016 Bundestag/Rosemarie Hein

Aus der Debatte: Kinder und Familien von Armut befreien – Aktionsplan gegen Kinderarmut

15.12.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Herr Präsident. – Ich würde Herrn Weinberg gerne eine Frage stellen. Denn auch unsere Rednerin hat darauf hingewiesen, dass die Kinderarmut eine Folge von Elternarmut ist. Sie haben in eine ähnliche Richtung argumentiert, und ich gebe zu, ich verstehe nicht, warum Sie allein die Tatsache, dass... Mehr...

 
9. Dezember 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Ein gut gemeintes Potpourri aus Absichten

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Die Strategie der Kultusministerkonferenz (KMK) „Bildung in der digitalisierten Welt“ wurde lange erwartet, enttäuscht aber wegen ihrer Unverbindlichkeit in den Formulierungen“, erklärt Rosemarie Hein anlässlich der gestrigen Vorstellung der Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalisierten... Mehr...

 
6. Dezember 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Immer wieder PISA und kaum Konsequenzen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Wer angesichts der PISA-Ergebnisse glaubt, alles sei in Butter, weil Deutschland immer noch deutlich oberhalb des OECD-Durchschnitts liegt, der irrt sich gewaltig“, erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der heute veröffentlichten PISA-Ergebnisse 2015. Hein... Mehr...

 
29. November 2016 Bundestag/Rosemarie Hein

Endlich die richtigen Schlüsse in der Bildungspolitik ziehen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Wir brauchen einen Paradigmenwechsel in der Bildungspolitik“, erklärt Rosemarie Hein zu den heute veröffentlichten Ergebnissen der TIMSS-Studie (Trends in International Mathematics and Science Study). Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:  „Die Schulleistungsuntersuchungen der... Mehr...

 
23. November 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

PISA-Studie wirft ihre Schatten voraus

„Die neueste PISA-Untersuchung, die am 6. Dezember veröffentlicht werden soll, wirft ihre medialen Schatten voraus. Offensichtlich ist der Druck so groß, dass der PISA-Koordinator Andreas Schleicher schon heute warnend seine Stimme erhebt“, erklärt Rosemarie Hein mit Blick auf entsprechende Berichte. Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion... Mehr...

 
17. November 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Dem IT-Gipfel müssen Taten folgen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Wenn der IT-Gipfel keine reine Schaufensterveranstaltung bleiben soll, müssen den vollmundigen Versprechungen wie Ministerin Wankas Digitalpakt Taten folgen. Im geplanten Bundeshaushalt taucht dieser Pakt bislang jedoch nicht einmal auf“, erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE... Mehr...

 
11. November 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Nationaler Bildungsbericht – kein Grund zur Freude

11.11.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Gäste! Herr Jung hat eben ein Loblied auf den Bildungsbericht und die vermeintlichen oder tatsächlichen Bildungsfortschritte gesungen. Ich habe den Bericht anders gelesen. Es gibt auch in diesem Jahr sehr viel Grund zu kritischem Nachfragen; der Bericht enthält... Mehr...

 
20. Oktober 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Kulturelle Bildung/Rosemarie Hein

Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung

20.10.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Liebe Gäste! Es gibt selten Grund, die Bundesregierung zu loben. Mit dem Programm „Kultur macht stark“ fließen jährlich immerhin 50 Millionen Euro – sogar etwas mehr – in die kulturelle Bildung. Das gab es tatsächlich noch nie. Wenn ich heute in meinem Wahlkreis... Mehr...

 
12. Oktober 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Digitalpakt nachhaltig machen

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Es war an der Zeit, endlich nach Wegen zu suchen, die Rahmenbedingungen für die digitale Bildung auch für allgemeinbildende Schulen zu verbessern. Fünf Milliarden Euro, die für die Schulen zur Verfügung stehen sollen, sind eine beträchtliche Summe Geld. Umso unverständlicher ist es, dass offensichtlich... Mehr...

 
29. September 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Kein Lobbyismus im Klassenzimmer

29.09.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Gute Schule von heute öffnet sich in das gesellschaftliche Umfeld, ist vernetzt in der Region. Gute Schulen arbeiten zusammen mit Vereinen, Verbänden, regionalen Unternehmen – kleineren und größeren –, sie bieten Anschauung, wo der Unterricht sonst trocken... Mehr...

 
15. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Deutlich bessere Grundfinanzierung der Bildung notwendig

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein |„Es ist schleierhaft und ein Schlag ins Gesicht junger Menschen, wie die OECD von einem ‚reibungslosen‘ Übergang ins Erwerbsleben in Deutschland sprechen kann. 1,9 Millionen junge Menschen im Alter von 20 bis 34 Jahren haben keine Berufsausbildung, mehr als eine Viertel Million hängen, nachdem sie die Schule... Mehr...

 
9. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Digitales Neuland für Wanka

PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | Es reicht nicht, bei der Digitalisierung nur auf die Seite der Unternehmen zu schauen. Nicht nur die überbetrieblichen Bildungsstätten müssen auf die Industrie 4.0 vorbereitet werden, sondern auch die zweite Säule der dualen Berufsausbildung, die beruflichen Schulen. Auch dort hapert es an allen Ecken und... Mehr...

 
6. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Es ist die gebildete Gesellschaft, die wir so dringend brauchen

06.09.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Frau Ministerin! Herr Kretschmer, das mit dem Deutschlandstipendium haben Sie jetzt selber nicht so richtig geglaubt. Aber gut, ich komme darauf vielleicht noch kurz zu sprechen. Ein Jahr vor der Bundestagswahl ist es natürlich angemessen, die Koalition beim... Mehr...

 
1. September 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Endlich das Berufsbildungsgesetz novellieren

 PRESSEMITTEILUNG von Rosemarie Hein | „Der Ausbildungsreport bestätigt leider abermals eklatante Mängel in puncto Ausbildungsqualität. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich in manchen Branchen keine Azubis finden lassen. Hohe Ausbildungsvertragsquoten, hoher Krankheitsstand, psychische Belastungen bis hin zu frei bleibenden... Mehr...

 
7. Juli 2016 Bundestag/inklusives Lernen/Rosemarie Hein

Inklusion in der Bildung - der 2. und der 3. Streich

07.07.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Frau Präsidentin. - Liebe Kolleginnen und Kollegen! Seit 2009 haben wir uns verpflichtet, Inklusion in der gesamten Gesellschaft umzusetzen. Die Voraussetzungen dafür muss die Politik schaffen, also wir. Da haben wir noch ein großes Stück Arbeit vor uns. Wie weit wir davon noch in der Bildung entfernt... Mehr...

 
1. Juli 2016 Bundestag/Bürgerschaftliches Engagement /Positionen/Rosemarie Hein

Bundesfreiwilligendienst – Ein Erfolgsmodell mit offenen Baustellen

IM WORTLAUT- linksfraktion.de von Rosemarie Hein, Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Vor fünf Jahren wurde der Bundesfreiwilligendienst (BFD) als Ersatz für den Zivildienst geschaffen. Seitdem haben 216.000 Menschen einen Bundesfreiwilligendienst angefangen. Waren es anfänglich noch mehr junge... Mehr...

 
16. Juni 2016 Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Gleiche Chancen in der Bildung herstellen

Die Woche - Wöchentliche Kolumne auf linksfraktion.de - Welche Ziele verfolgen wir langfristig? Welche Aufgaben müssen wir umgehend anpacken? Zu Beginn einer jeden Woche umreißt ein Mitglied der Fraktion in einer Kolumne Schwerpunkte für DIE LINKE. Von Rosemarie Hein, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag für allgemeine... Mehr...

 
15. Juni 2016 Bildung/Bundestag/Positionen/Rosemarie Hein

„Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn das in der Schule Gelernte längst vergessen ist.“

Rosemarie Hein - Antwort auf eine Zuschauerreaktion zu meiner Position in der MDR-Sendung Fakt ist! vom 13.6.2016 Liebe Frau …, für Ihren Beitrag möchte ich mich bedanken, gibt er mir doch die Möglichkeit, meine Auffassungen noch etwas detaillierter zu erläutern, als es im Laufe einer solchen Sendung geht. Ich bin der festen Überzeugung,... Mehr...

 
14. Juni 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Vernünftige Unterstützungssysteme für Auszubildende nötig

"Die wachsende Zahl offener Lehrstellen ist auch ein Zeichen dafür, dass zu wenige Unternehmen, die Ausbildungsplätze anbieten, sich auf die Jugendlichen, die zur Verfügung stehen, einstellen wollen", erklärt Rosemarie Hein zu den heute veröffentlichten Ergebnissen der DIHK-Ausbildungsumfrage 2016. Die bildungspolitische Sprecherin der... Mehr...

 
10. Juni 2016 Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Bundestag/Rosemarie Hein

Deutsch-Indische Wissenschaftskooperation ausbauen

09.06.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Oktober 2011 in Neu-Delhi, Nachmittag: Besuch eines indischen Grabmals mit Säulenhalle aus dem 17. Jahrhundert, eines von unzähligen wertvollen Objekten des indischen Kulturerbes, das restauriert werden soll. Am Boden sitzt eine Handvoll Männer mit Schutzbrille... Mehr...

 
9. Juni 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Berufsbildungsbericht zeigt Stagnation und keine positive Gesamtbilanz

09.06.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich will meine Rede mit einem Dank beginnen, einem Dank an das Bundesinstitut für Berufsbildung. Von ihm werden wir Jahr für Jahr mit verlässlichen Daten zur Entwicklung der beruflichen Bildung versorgt. Daten, die die Politik zum Handeln anregen sollten. Aber... Mehr...

 
19. Mai 2016 Bildung/Bundestag/Kulturelle Bildung/Positionen/Rosemarie Hein

Kulturelle Bildung verstetigen

IM WORTLAUT- linksfraktion.de |  Von Sigrid Hupach, Leiterin des Arbeitskreises Lebensweisen und Wissen, und Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Experten bestätigen bei einer gemeinsamen Anhörung des Bildungs- und des Kulturausschusses die Forderungen, die DIE LINKE in ihrem Antrag... Mehr...

 
27. April 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Magere Zahlen bestätigen falschen Kurs in der Ausbildungspolitik

"Trotz großspuriger Ankündigungen und viel Tamtam um die Ausbildungsallianz und die duale Ausbildung erscheint die Bilanz des Berufsbildungsberichts ziemlich ernüchternd", erklärt Rosemarie Hein. Die Sprecherin für allgemeine und berufliche Bildung der Fraktion DIE LINKE weiter: "Die Trickkiste der Bundesregierung mit ihren hoch... Mehr...

 
31. März 2016 Bundestag/Positionen/Rosemarie Hein

Kooperation fördern: Für ausfinanzierte Hochschulen, gute Studien- und Arbeitsbedingungen, eine starke und unabhängige Forschung

Das deutsche Hochschul- und Wissenschaftssystem erlebte in den vergangenen fünfzehn Jahren im Zuge des neoliberalen Umbaus der Gesellschaft eine rasante Umgestaltung – in seinen Organisations- und Finanzierungsstrukturen wie auch in seinen inneren Funktions- und Steuerungsmechanismen. Aus diesem Grund hat die Bundestagsfraktion DIE LINKE neun... Mehr...

 
3. März 2016 Allgemeine Bildung/Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Pädagogische Berufe endlich als eigenständige Professionen verstehen

PRESSEMITTEILUNG "In kaum einem anderen PISA-Teilnehmerland ist die bildungspolitische Landschaft so zerklüftet und der Lehrerberuf so wenig anerkannt wie in Deutschland. Daher ist es nur zu begrüßen, dass Lehrkräfte voneinander lernen und die Politik einmal über den eigenen Tellerrand schaut", erklärt Rosemarie Hein, bildungspolitische... Mehr...

 
27. Februar 2016 Berufliche Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Meister-BAföG - ein kleiner, aber nicht ausreichender Schritt in die richtige Richtung

27.02.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Vielen Dank, Herr Präsident. ‑ Liebe Kolleginnen und Kollegen! Lieber Herr Feist, ich werde einmal Ihre Arbeit übernehmen und nicht über Sachsen, sondern über das Gesetz und die hier vorliegenden Anträge reden. (Beifall bei der LINKEN und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) In der Tat ist dieses, kurz als Meister-BAföG... Mehr...

 
6. Februar 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Positionen/Rosemarie Hein

Arme Kinder werden systematisch benachteiligt

IM WORTLAUT- linksfraktion.de |  Von Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag Anfang dieses Jahres legten die Hans-Böckler-Stiftung und auch das Deutsche Kinderhilfswerk Studien zur Kinderarmut in Deutschland vor. Danach lebten 2014 etwa 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche in Armut. Das... Mehr...

 
29. Januar 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

Rede zum Antrag der Grünen „Bildung in der Einwanderungsgesellschaft“

29.01.2016 – REDE IM BUNDESTAG | Nur ein gutes und gut ausgestattetes Bildungssystem wird für alle Kinder und Jugendlichen gleiche Bildungschancen ermöglichen können und zudem die große Herausforderung der Integration der kürzlich Zugewanderten erfolgreich meistern. Aber das bundesdeutsche Bildungssystem ist nicht gut darauf... Mehr...

 
27. Januar 2016 Allgemeine Bildung/Bundestag/Rosemarie Hein

900 Millionen für private Nachhilfe - das ist das heimliche Schulgeld

„Private Nachhilfe ist nicht nur ein Ausdruck für die Fehlleistungen des bundesdeutschen Bildungssystems, sondern es belastet Kinder und Jugendliche zusätzlich. Die 900 Millionen Euro, die für private Nachhilfe ausgegeben werden sind heimliches Schulgeld“, erklärt Rosemarie Hein zur Bertelsmannstudie über die Inanspruchnahme von Nachhilfe.... Mehr...