13. Februar 2015
Delegationsreise in die Schweiz

des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft und Technikfolgenabschätzung des Bundestages

Foto: Dr. Thomas Feist

Vom 9. Bis 11. Februar haben sieben Abgeordnete von allen Fraktionen des Deutschen Bundestages die Schweiz besucht, um mehr über das dortige Berufsbildungssystem zu erfahren. Nach dem sehr engen Programm, das uns nach Bern, Thun, Dietikon und Zürich führte, bin ich mit vielen neuen Einsichten und noch viel mehr Fragen zurückgekommen. Die Schweiz ist eines der wenigen Länder, die ein duales Berufsbildungssystem haben. Nachdem ich im September des vergangenen Jahres schon das duale System in Österreich kennenlernen durfte, kann ich nun noch besser vergleichen und Ideen für die Verbesserung des bundesdeutschen Berufsbildungssystems entwickeln. In jedem Fall gehören zu guter Berufsbildung solche engagierten Unternehmer wie der Herr Stämpfli, dessen (Druckerei)Betrieb wir besuchen konnten. Die Gespräche mit den Lernenden (wie die Azubis dort heißen) war höchst eindrucksvoll – am Tag beim Besuch und Abends im zwanglosen Gespräch in der Botschaft.


Bilder der Delegationsreise Schweiz 9-11.02.2015