Wahlkreistermine

Keine Einträge gefunden

 
 

Zur Fotogalerie

 
Aktivitäten im Wahlkreis
1. April 2017 Rosemarie Hein/Wahlkreis

Magdeburger Stadtparteitag stand im Zeichen der bevorstehenden Bundestagswahlen

Der Magdeburger Stadtparteitag stand im Zeichen der bevorstehenden Bundestagswahlen, ein neuer Stadtvorstand und andere Gremien wurden gewählt. In ihrem Debattenbeitrag rief Rosemarie Hein auf, darum zu kämpfen, dass es wieder fünf Mandate für DIE LINKE in Sachsen-Anhalt gibt, dafür sind etwa 23% der Wählerstimmen erforderlich. Einen Politikwechsel wird es nur mit einer starken LINKEN im Bundestag geben können. Interessierten Zuspruch gab es für die bildungspolitischen Angebote zur Gemeinschafts Mehr...

 
22. März 2017 Bundestag/Rosemarie Hein/Wahlkreis

Besuch der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Sigrid Hupach besuchte Dr. Rosemarie Hein die Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg, um sich über die Arbeit vor Ort zu informieren. Seit dem „Fall Gurlitt“ (Schwabinger Kunstfund) ist das Thema NS-Raubkunst öffentlich wieder in aller Munde und hat auch ein vielseitiges Interesse geweckt, woher viele in Deutschland stammende Kunstwerke eigentlich stammen (=Provinienzforschung). Provinienzforschung gestaltet sich oft lange und mühevoll, muss oft au Mehr...

 
22. Februar 2017 Bundestag/Rosemarie Hein/Wahlkreis

Wahlkreiszeitung hein.direkt: Bundesweites »Netzwerk gegen Kinderarmut« gegründet

Editorial: Endspurt im Bundestag Endspurt im Bundestag. Noch einige Gesetze warten auf Verabschiedung, einige unserer Anträge auch. So zum Beispiel ein Antrag zur beruflichen Bildung, das Berufsbildungsgesetz soll novelliert werden. Es gibt viele Baustellen in der Berufsausbildung. Doch nicht nur hier muss die Regierung zum Jagen getragen werden: der Streit um die Pflegeausbildung ist auch nicht vom Tisch, ob es zu einer Änderung des Kinder- und Jugendhilferechts kommt, ist ungewiss – besser gar Mehr...

 
21. Februar 2017 Rosemarie Hein/Wahlkreis

Kulturhauptstadt „von unten“ – Perspektiven der Kulturszene in Magdeburg

Hein lud ein … . Am 21.02.2017 hatte Rosemarie Hein mehrere Gäste in ihr Wahlkreisbüro eingeladen, um über das Thema „Kulturhauptstadt von unten“ zu diskutieren, also jene Kulturszene, die jenseits von Theater, Museum und Oper existiert. Dazu waren der Kabarettist Lars Johansen, Martin Hoffmann vom „Forum für Subkulturen“ und der Kulturausschussvorsitzende der Stadt Magdeburg Oliver Müller erschienen. Überaschenderweise kam der Kulturbeigeordnete Prof. Dr. Puhle hinzu, der sich dieses Gespräch o Mehr...

 
19. Februar 2017 Rosemarie Hein/Wahlkreis

Hein lädt ein zum 21.2.- 18 Uhr: Kulturhauptstadt „von unten“ – Perspektiven der Kulturszene in Magdeburg

– Perspektiven der Kulturszene in Magdeburg bei der Bewerbung um die Kulturhauptstadt 2025 21.02.2017 - 18 Uhr | Wahlkreisbüro Rosemarie Hein MdB - Matthias Höhn MdL,  Ebendorfer Str.3, 39108 Magdeburg Gäste:Martin Hoffmann (Forum der Subkulturen), Lars Johansen (Kabarettist)Oliver Müller (Vorsitzender des Kulturausschusses der LH Magdeburg) Auch jenseits der Institutionen und staatlichen Förderungen gibt es Akteur*innen und Aktive, Verrückte und Engagierte, die sich mit aller Leidenschaf Mehr...

 
21. Januar 2017 Rosemarie Hein/Wahlkreis

Magdeburg "Meile der Demokratie"

Rosemarie Hein war dabei. Die Meile ist ein breites Bündnis der Zivilgesellschaft und eine Antwort auf die ständigen Versuche den Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs während des Zweiten Weltkrieges, revisionistisch zu missbrauchen, der 16. Januar war „Kein Gedenkort für Neonazis“! Mehr...

 
16. Januar 2017 Frieden/Rosemarie Hein/Wahlkreis

Gedenken an die Opfer der Bombardierung Magdeburgs

Am Gedenken an die Opfer der Bombardierung Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg auf dem  Magdeburger Westfriedhof habe ich teilgenommen und an der Gedenkstätte Blumen mit niedergelegt. Vor 72 Jahren am Abend des 16. Januar 1945 wurde die Stadt durch alliierte Bomber schwer zerstört. Etwa 2.500 Menschen kamen ums Leben. Dabei nicht zu vergessen, der Vernichtungskrieg, den Deutschland – beginnend mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 – in viele Länder der Welt getragen hatte, kehrte als  Mehr...

 
1. Januar 2017 Frieden/Rosemarie Hein/Wahlkreis

Kein einziger Krieg hat nachhaltig etwas verändert oder verbessert

Jeden ersten Sonntag im Monat lädt die Bürgerinitiative OFFENe HEIDe zum Friedensweg für eine militärfreie Colbitz-Letzlinger Heide ein. Zu Neujahr 2017 fand der 283. Friedensweg in Born statt. An der Kundgebung habe ich an diesem Neujahrstag teilgenommen. In meiner Rede nahm ich u.a. Bezug auf den Beschluss des Bundestages vom 15.12. zur Fortsetzung der Auslandseinsätze der Bundeswehr. Waren es 2016 - 3300 Soldatinnen und Soldaten im bewaffneten Auslandseinsatz, so ermöglicht die Beschlusslage  Mehr...

 
23. Dezember 2016 Rosemarie Hein/Wahlkreis

2017 soll ein Jahr des Friedens und der Gerechtigkeit werden.

„Den Attentätern überall in der Welt gehört unsere konsequente Verachtung. Doch Angst und Hass dürfen nicht gewinnen. Fremde in Not aufzunehmen ist seit zweitausend Jahren ein Teil der Weihnachtsbotschaft. Das gehört auch heute zum Wertekanon in einer aufgeklärten Gesellschaft. 2017 soll ein Jahr des Friedens und der Gerechtigkeit werden. Dafür lassen Sie uns gemeinsam streiten.“ Rosemarie Hein Mehr...

 
20. Dezember 2016 Rosemarie Hein/Wahlkreis

"100 000 Pflegekräfte mehr"

Unter dem Motto "100 000 Pflegekräfte mehr" machte in Magdeburg am 20.12. 2016 der Nikolaus am Krankenhaus gemeinsam mit seinen Unterstützer_innen Druck für die Forderung nach einer ausreichenden gesetzlichen Personalquote und sammelte Unterschriften für eine entsprechende Handlungsaufforderung an Bundesminister Gröhe. Dabei wurde deutlich, dass die Frage des Personalmangels in Krankenhäusern unterschiedlich wahrgenommen wird. Fakt ist aber, während in Deutschland eine Pflegekraft im K Mehr...

 

Treffer 11 bis 20 von 154